Knollen und Rüben

Diese Wurzelgemüse werden aufgrund ihrer eher runden, da verdickten Wurzelform eher Knollen bzw. Rüben genannt.

Knollensellerie

Knollensellerie ist ein würziges Gemüse, dass den meisten als Bestandteil von Suppengrün bekannt sein sollte. Aber auch viele andere Gerichte lassen sich mit dieser Knolle zaubern, sei es als Schnitzel gebraten, als Salat, gebacken oder als Cremesuppe. Den typischen würzigen Geruch und Geschmack verdankt der Sellerie  seinen ätherischen Ölen, die unter anderem eine beruhigende Wirkung haben.

Neben dem Knollensellerie vertreiben wir auch den Stauden-, Stangen- oder Bleichsellerie, also die verdickten Blattstiele. Auch der Stangensellerie findet seinen vielfältigen Einsatz in der Küche. 

Steckrüben

Die Steckrübe, gerade im Norden auch Kohlrübe genannt, war in den Kriegszeiten ein wichtiges Nahrungsmittel. Die weiß-gelbe Knolle in rötlicher Schale ist reich an Vitalstoffen, vor allem Beta - Carotin. Nicht nur als Rübenmus sondern auch als Bratlinge oder Salat überzeugt dieses leckere Gemüse.